Mein Name ist Oliver,

– ein Fotograf, der Spaß an seiner Arbeit hat.

Ich fotografiere Menschen und insbesondere Hochzeiten, weil es mir Spaß macht. Gemeinsam entwickle ich mit meinen Kunden Konzepte und bespreche diese mit Euch, um die besten Bilder zu bekommen.

Wie die meisten anderen auch – bin ich über das Hobby zur Fotografie gekommen und betreibe diese nun im Nebenerwerb. Das gibt mir die Freiheit, nur die Dinge zu fotografieren, die ich fotografieren möchte. Dennoch habe ich an mich – und vor allen Dingen meine Kunden an mich den Anspruch, erstklassige Bilder zu liefern und Aufträge professionell zu erfüllen.

Für meine Kunden nehme ich mir Zeit und habe das Ziel, Bilder zu schaffen, die auch noch Jahre später gut aussehen und passen. Meine Bilder sollen zeitlos sein und das auch bleiben. Die Fotografie und vor allem die nachfolgende Bildbearbeitung ist voller Trends, die nach wenigen Jahren “out” sind – umso wichtiger ist es mir, die Momente des Lebens zu fotografieren, dass diese eine Ewigkeit in Erinnerung bleiben können.

Fotografie hat für mich mehr mit Kreativität zu tun, als mit Technik. Ich fotografiere immer mit dem notwendigsten Maß an Technik und dem größtmöglichen Einsatz von Kreativität. Ein gutes Foto überzeugt für mich durch Idee, Gestaltung, Emotion und erst am Ende durch hochwertige Technik und sauberes Handwerk.

Mein Herz schlägt für die Momente des Lebens, die Schönheit der Natur und eure Herzensbilder! Ihr erwartet ein kleines Neugeborenes in naher Zukunft oder habt bereits eine kleinen Sonnenschein zu Hause? Ihr wünscht euch schöne Baby- und Familienfotos? Authentisch, wie eure Zwerge sind, ungestellt, ohne viel Kitsch drumherum? Ich halte mit meinem natürlich-romantischen Stil und einem Auge für das gewisse „Etwas“ die schönsten Momente und Augenblicke als ewiges Andenken für euch fest.

Nachdem ich auch kein Studio habe, habe ich mich auf die Fotografie mit verfügbarem Licht (available light) spezialisiert und kann mich daher an fast jede Umgebung anpassen und euch so mitunter ausgefallene Locations bieten. Ich arbeite gerne mit natürlichem Licht und kenne daher auch Techniken und Möglichkeiten, dieses so zu formen, damit ein schönes Foto entsteht.

Ich fotografiere meine Aufträge in und um Erding, Freising, Landshut, München und Umgebung.

Wenn Ihr mehr über meine Fotografie und meine Arbeit erfahren möchtet, dann zögert nicht und meldet Euch einfach bei mir – ich freue mich auf Euren Kontakt!

 

 

oliverweigel.com

Häufige Fragen...

Warum Duzen wir uns?

Vermutlich bin ich derjenige, den Du am wenigsten und kürzesten kennst, der Dir aber beim Shooting selbst sehr nah sein wird. Für mich ist es wichtig, dass Du Dich wohl fühlst vor der Kamera,  denn nur so können natürliche, schöne Bilder entstehen.

Das Duzen ist einfach persönlicher, ich will für diesen Moment mehr jemand sein, der Dich begleitet und nicht einfach der Fotograf, für den man angestrengt posiert.

Was gibt es Persönlicheres als so nah an Dir “dran” zu sein? Aus diesem Grund fangen wir doch gleich mit dem “Du” an 🙂

Natürlich respektiere ich aber auch jedermanns Persönlichkeit und wenn ich gesiezt werde, sieze ich natürlich auch!

Was kostet ein Fotoshooting?

Natürlich wollt ihr wissen, zu welchem Preis ich Eure gewünschten Fotos erstelle!

Dies entscheide ich jedoch in JEDEM Fall individuell und abhängig vom gewünschten Auftrag. Um eine gewisse Vorstellung zu haben, findet ihr HIER eine Übersicht meiner Preise.

Zudem möchte ich Euch folgende Informationen nicht vorenthalten:

  • ihr erhaltet ALLE nachbearbeiten Bilder in höchster Auslösung und ohne Wasserzeichen
  • ich rechne nicht nach Zeit ab, sondern nenne Euch im Vorgespräch den Preis für Euer Shooting

Benötige ich einen Termin?

Ja bitte unbedingt einen Termin absprechen, am besten so weit im Voraus wie es geht. Besonders, wenn die Bilder für einen bestimmten Anlass sind, wie zum Beispiel zu Weihnachten, da sind die Termine sehr schnell vergeben.

Auch wenn die Bilder als Geschenk zum Geburtstag geplant sind, bitte die 2 Wochen Bearbeitungszeit mit einrechnen.

Wenn Du es sehr eilig hast, kann ich bestimmt auch mal einen Termin dazwischen schieben, einfach fragen 😉

Generell sind die Termine im Sommer (Hochzeitssaison Anfang Mai bis Ende September) sehr schnell vergeben, da können gerade die Wochenenden schon 2-4 Monate im Voraus ausgebucht sein, unter der Woche klappt es manchmal auch innerhalb von 5 – 10 Tagen.

Falls das zeitlich nicht klappt und Du die Bilder eigentlich verschenken möchtest, kaufst Du einfach einen Gutschein bei mir für ein Shooting – dieser läuft nicht ab und wir finden sicher irgendwann einen passenden Termin.

Wie viele Fotos entstehen bei einem Shooting?

Das hängt davon ab, was für ein Shooting stattfindet. Ich rechne grundsätzlich nicht nach Stückzahlen ab und in der Regel entstehen immer mehr Bilder als erwartet. Wenn Du Dich für die Art des Shootings entschieden hast, kommen wir ins Gespräch und klären alle Details und auch die Stückzahl der zu erwartenden Bilder.

Bekomme ich nur Fotoabzüge oder auch die digitalen Dateien?

Bei dieser Frage vertrete ich eine andere Meinung als viele andere Fotografen!

Zumindest die großen Studioketten, die mit super Angeboten locken, geben nur Abzüge auf Papier raus.

Und was, wenn man die Bilder nicht nur selbst haben möchte, sondern auch den Eltern, den Großeltern schenken möchte? Dann steht man da, und muss für jeden Abzug wieder viel Geld ausgeben.

Bei mir bekommst Du die nachbearbeiteten Fotos IMMER als digitale JPEG-Datei in voller Auflösung UND in Webauflösung für Facebook & Co.! Natürlich in bestmöglicher Qualität und ganz ohne Wasserzeichen.

Du kannst die Fotos also beliebig oft selbst vervielfältigen!

Außerdem kannst Du die Fotos so auch im Internet verwenden ohne umständiges Einscannen und hast keinerlei Qualitätsverlust.

Bekomme ich auch die unbearbeiteten Bilder?

Die Rohdateien bleiben bei mir, es werden keine unbearbeiteten Bilder herausgegeben.

Hier bitte ich um Verständnis, denn die Bilder sind mein Aushängeschild und unbearbeitete Bilder sind ganz einfach unfertige Bilder.

Die Bildbearbeitung gehört einfach dazu, wie früher in der Dunkelkammer die Negative entwickelt wurden, werden heute die digitalen Roh-Dateien (RAWs) entwickelt.

Das RAW ist eine Datei, in die die Kamera nicht eingreift. Man kann die Sättigung, Schärfe, Kontraste etc. über die Kamera einstellen, bzw. die Kameras machen das von ganz alleine. Dies geschieht beim Raw nicht, deshalb wirken sie so, wie sie aus der Kamera kommen, oft flau und nicht ganz scharf, weil ich das “Entwickeln” selbst übernehme und nicht der Kamera überlasse.

Des Weiteren gehört die Bildbearbeitung mit zu dem kreativen Prozess, man gibt den Bildern die persönliche Note und den letzten Schliff. Eben wegen dieser persönlichen Note werde ich ja von euch gebucht, weil Dir mein Stil gefällt.

Mein Lieblingsvergleich: Man geht auch nicht zum Bäcker und verlangt den rohen Brötchenteig  😉

Wie lange dauert es, bis ich die Fotos bekomme?

Grundsätzlich dauert es 1 – 3 Wochen  je nach Auftragslage und Umfang des Shootings. In der Hochzeitssaison (Mai – September) dauert es in der Regel etwas länger.

Die lange Wartezeit lohnt sich aber, da ich jedes Bild mit viel Hingabe nachbearbeite. Wie oben schon beschrieben, fotografiere ich im Roh-Format (“raw”) und entwickle die Bilder digital, das heißt Sättigung, Weißabgleich, Nachschärfen, das alles passiert im Nachhinein am Rechner. Dieses Rohformat ist quasi das digitale Negativ, was man von früher kennt.

Die Werkzeuge in der von mir verwendeten Software sind alle der Dunkelkammer nachempfunden und man macht genau das, was man früher von Hand gemacht hat, jetzt digital.

Ich lege sehr viel Wert auf eine detaillierte Bildbearbeitung: die Bearbeitungszeit für ein Bild liegt bei mindestens 20 Minuten – manchmal auch 60 Minuten, je nachdem, welchen Eindruck und Vorstellung ich vom Endergebnis habe.

Darf ich jemanden zum Foto-Termin mitbringen?

Das ist gar kein Problem, wenn Du eine Person Deines Vertrauens mitbringst. Im Gegenteil, wenn Du dann ein wenig entspannter bist, entstehen schönere Bilder! Und wenn man ab und zu einen Assistenen hat der mal was hält, ist das auch von Vorteil 😉

Was soll ich anziehen?

Da kann ich Dir nur sagen: Zieh das an worin Du Dich wohl fühlst!
Denn genau das strahlst Du bei deinen späteren Bildern aus. Ich persönlich bevorzuge helle und erdigere/natürliche Töne. Natürlich sollte man die Kleidung auch nach dem Hintergrund wählen, wenn wir zum Beispiel in ein lila Blumenfeld gehen, solltest Du nicht unbedingt was quietschiges anziehen. In einem Weizenfeld machen sich natürlich wieder Beige- und Erdtöne gut, das wirkt sehr harmonisch. Wenn Du aber auffallen willst, und eher spektakuläre Bilder als sinnlich-harmonische möchtest, kannst du auch gern ein rotes langes Kleid anziehen. Wie gesagt, es liegt ganz bei Dir was du anziehen möchtest. Gerne kannst Du auch Dein Outfit wechseln.

Wichtig ist bei Paar-Fotos, dass die Kleidung aufeinander abgestimmt wird. Auch hier bevorzuge ich persönlich wieder Erdtöne. Sie trägt ein weißes oder beiges Kleid, Er eine helle Jeans und ein beiges Shirt beispielsweise.

Der Klassiker, was immer geht: beide tragen eine blaue Jeans (am besten in dem gleichen Blau-Ton) und ein weißes Shirt!

Bitte darauf achten, dass es nicht zu bunt wird, und kein schwarzes T-Shirt mit grün-rot-gelbem Aufdruck wählen. 😉

Wenn ihr gar keine Idee für das richtige Outfit habt, bin ich euch gerne behilflich – schreibt mir einfach!

Wo finden die Aufnahmen statt?

Da wo Du willst! Gerne komme ich zu Dir nach Hause mit meiner Ausrüstung, oder draußen zu Deinem Lieblingsplatz. Was sich aber auch wunderbar anbietet sind Seen, Parks, Eisenbahnschienen, Parkhäuser und ähnliches, man kann aus allem eine tolle Location zaubern und meist braucht es dazu nur ganz wenig.
Ich bin für alle Ideen offen, und wenn Du keine hast, schlage ich dir auch ein paar schöne Orte vor.

Wie ist das mit den Fotorechten?

Du bekommst von mir das einfache Nutzungsrecht. Das heißt, Du darfst die Bilder vervielfältigen und z.B. der Oma schenken. Veröffentlichen (bei Facebook beispielsweise) darfst Du die natürlich auch, dann musst Du mich nur als Urheber nennen.

Das einfache Nutzungsrecht ist für den Privatgebrauch.
Bei gewerblichen Nutzungsrechten sieht das wieder anders aus. Hier gebe ich natürlich auf Anfrage auch Auskunft.

Urheber bleibe immer ich, da ich die Bilder gemacht habe. Was aber nicht heißt, dass ich mit den Bildern machen kann was ich will! Es gibt nämlich noch das sogenannte “Recht am eigenen Bild”. Wenn Du eindeutig auf dem Bild zu erkennen bist, darfst Du auch entscheiden, ob es veröffentlicht werden darf oder nicht.

Falls Du einer Veröffentlichung NICHT zugestimmt hast, werde ich mich natürlich daran halten. Alle entstandenen Bilder werden von mir archiviert, falls Du vielleicht später die anderen an dem Tag entstandenen Bilder auch noch haben möchtest, oder Dir die Bilder abhanden gekommen sind, z.B. durch einen Festplattenabsturz oder versehentliche Löschung.

Auf Wunsch werde ich aber auch alle Daten löschen.

Werden meine Bilder veröffentlicht?

Nein, ohne Deine Einwilligung auf gar keinen Fall!

Aber natürlich würde ich mich sehr freuen, wenn ich Deine Erlaubnis bekomme!

Ich als Fotograf lebe davon, potentiellen Kunden meine Bilder zu zeigen. Stell Dir mal vor, Du hättest auf meiner Website kein einziges Foto gesehen. Hättest Du Dir da überhaupt die Mühe gemacht, mich anzufragen?
Daher bin ich auf Dich angewiesen und bitte Dich mir die Erlaubnis zu geben, die Bilder zu zeigen.
Selbstverständlich veröffentliche ich keine Fotos, die Du nicht vorher gesehen hast.

Wie läuft das mit der Bezahlung?

Grundsätzlich ist die Hälfte des Betrages direkt vor Ort nach dem Shooting fällig, die andere Hälfte bei Bilderübergabe.

Ausgenommen sind Hochzeiten, hier ist ein Drittel des Betrages fällig bei Buchung, ein Drittel nach dem Hochzeitstag und das letzte Drittel bei Bilderübergabe, dies wird aber alles vertraglich geregelt.

Ich hoffe, diese kurze Übersicht der häufig gestellten Fragen konnte einige eurer Unklarheiten beseitigen und euch einige Informationen bereitstellen. Sollte noch die eine oder andere Frage offen sein – kontaktiert mich einfach!

Menü