Preise - bzw. was kosten meine Fotos?

Natürlich wollt ihr wissen, zu welchem Preis ich Eure gewünschten Fotos erstelle!

Dies entscheide ich jedoch in JEDEM Fall individuell und abhängig vom gewünschten Auftrag.

Dennoch möchte ich Euch folgende Informationen nicht vorenthalten:

  • ich gebe Euch ALLE aufgenommen Fotos und rechne nicht nach Stückzahl bzw. Abzügen ab,
  • zudem erhaltet Ihr natürlich die nachbearbeiten Bilder sowie alle aufgenommenen Fotos in höchster Auflösung
  • ich rechne nicht nach Zeit ab, sondern nenne Euch im Vorgespräch den Preis für Euer Shooting

Es ist von mehreren Faktoren abhängig, wie sich der Preis für Euer Shooting zusammensetzt, der Ort, der technische Aufwand, die Anzahl der Fotografen und Assistenten, das Vorbereiten der Location, die Fahrten zu den Locations, die geschätzte Zeit des Shootings, die Zeit für die Aufbereitung und Nachbearbeitung der aufgenommenen Fotos, die ungefähre Anzahl der entstehenden Fotos – und noch vieles mehr.

Natürlich spielen auch die Nutzungsrechte eine gewisse Rolle:
Vorab gesagt hat jeder das Recht zu entscheiden, ob die Fotos veröffentlicht werden oder nicht.
Dennoch würde ich mich darüber freuen, wenn ich einige Eurer Bilder für meine Werbezwecke verwenden darf.
Wir Fotografen profitieren wir davon, schöne Fotos zeigen zu können. Texte schreiben wie toll man fotografiert, kann jeder – überzeugen werden den Kunden letztendlich nur die Bilder.
Ihr habt sicherlich auch erst die Bilder vorheriger Kunden betrachtet, um euch für den einen oder den anderen Fotografen zu entscheiden ß und wart auch froh, dass Eure Vorgänger sich auch für die Veröffentlichungen entschieden haben.
Deshalb rechne ich diesen Faktor selbstverständlich auch in den Gesamtpreis mit ein – akzeptiere jedoch voll und ganz Eure Privatsphäre und Recht am eigenen Bild.

Alles in allem berücksichtigt, ist es mir jedoch möglich, euch einen Preis anzubieten, bei welchem ihr nur das das bezahlt, was ihr auch wollt bzw. bekommt. Ich finde es einfach unpassend, mit den Shootings die Kosten für Dinge mit abzurechnen, welche euch nicht betreffen. Deshalb gibts bei mir individuelle und vor allem ehrliche Preise – quasi nach dem Motto: „Pay per View bzw. Photos“. Und das ist für beide Seiten ein wie ich finde sehr FAIRES Angebot und vor allem für euch transparente Kosten.
Ich bin euch auch nicht böse, wenn ihr nach meinem Angebot noch mit anderen Angeboten anderer Fotografen vergleicht – ich würde es genauso machen. Allerdings zählt für mich auch die Sympathie bzw. Empathie und Gesamteindruck des Fotografen. Was bringt mir der beste Preis, wenn ich einfach nicht mit dem Charakter des Fotografen „warm“ werde – welcher euch jedoch den ganzen Tag eurer Hochzeit begleiten soll oder für ein Newborn-Shooting zu euch nach Hause kommt.
Werft bei euren Vergleichen alles in den Topf, vor allem hört aber auf euer Bauchgefühl.
Bei unserem Vorgespräch – welches unabdingbar ist, werde ich euch offen auf eure Fragen antworten und euch auch die Arbeit bzw. Den Aufwand eines Fotografen transparent und verständlich erklären.

Ein Einzeiler, in der ich um den Preis gefragt werde wird uns nicht zusammen bringen. Daher kommt Ihr bei mir auch nicht um einen persönlichen Termin herum. Wir werden uns kennenlernen, beschnuppern, Fotos anschauen, Ideen austauschen und uns dabei sehr viel unterhalten. Wenn auf beiden Seiten der Funke übergesprungen ist, werden wir über den Preis verhandeln.
Sollten wir uns nicht einig werden, so werdet Ihr zumindest einiges über Fotografie erfahren und evtl. kann ich Euch dann sogar einen Kollegen empfehlen, der besser zu Euch passt.

Menü